Lädt

 

Vorbeugen oder nur hoffen?

In eine Klassenarbeit sollte man gut vorbereitet gehen. Wer nicht lernt oder nur auf gut Glück irgendetwas aufs Papier kritzelt, bekommt selten eine gute Note.

Beim Thema Sicherheit verhält es sich exakt ebenso: wer nicht gelernt und geübt hat, im Ernstfall richtig zu reagieren, der wird es auch nicht können. Nur mit viel Glück kommt man so aus einer brenzligen Situation wieder unversehrt heraus.

Sicherheitstraining für Kinder ist wichtig, denn wer es gelernt hat, sich in harmlosen oder gar gefährlichen Situationen besonnen und richtig zu verhalten, legt hierdurch ein Fundament für seine Entwicklung und sein weiteres Leben, um derartigen Situationen später nicht völlig hilflos gegenüber stehen zu müssen.

Exakt an diesem Punkt setzt unser Training an. Ohne die Kinder zu verunsichern oder unnötig Angst zu schüren, werden sie altersgerecht an das Thema herangeführt. Spaß ist hier der Schlüssel zum Erfolg, da in einer freundlichen Atmosphäre das Lernen leichter fällt.

Zusatznutzen

Wer weiß, wie er sich in bedrohlichen Situationen richtig verhalten soll, sich im absoluten Ausnahmefall auch körperlich zur Wehr setzen kann, dem wird es auch um ein Vielfaches leichter fallen, ein Gedicht vorzutragen, an der Tafel eine Aufgabe zu lösen, seinen Freundeskreis selbst auszuwählen, Mutproben abzulehnen, und er ist in der Lage, sich im späteren Leben frei von Gruppenzwang für das Richtige zu entscheiden.

Selbstbewusstsein kann man lernen.